Schaufenster Denis
AKTUELL SCHAUFENSTER DENIS INFO
ARCHIV
IMPRESSUM
                                        

JOACHIM SIMON ENENGEL

"Kabuki Master"
Fraktal auf Leinwand
8. Oktober 2016 - 10. Dezember 2016

"Kabuki Master" by Joachim Simon Enengel
Foto: Joachim Simon Enengel

Frei nach Henry Rollins, der auch von Rinkadink gesampled wurde, war es beim Betrachten dieses Bildes, als mir Alan Ginsberg in die Optik lief. Der dichte Typ blieb beeindruckt stehen und meinte: „Du bewegst dich wie ein Kabuki-Tänzer… So wie du dich drehst und windest.“ – was auch immer das bedeuten mag. Seither sind alleine für die hier präsentierte Berechnung um die dreihundert Stunden vergangen, und der rückwärtige Prozess läuft in diesem Moment.

Dieses Bild ist eine Methode den Computer zu umgehen. Was sich hier zugleich entfaltet und in jede Gehirnwindung schraubt, passiert in Echtzeit. Leicht zu komprimieren und doch schwer zu fassen – abgesehen von der zentralen Figur. Die Transformation scheint wie geplant zu funktionieren, wenngleich ein klein bisschen Risiko nie ausgeschlossen werden kann. Bei diesem Risiko handelt es sich nicht um Datenverlust, nein, denn der ist kompromisslos. Ohne Verweis auf eine vorherige Existenz fällt deren Verlust nicht auf. Im Gegensatz fehlt bei vorhandenen Daten die Sicherheit, ob diese den Originaldaten entsprechen. Das Risiko liegt in der ewigen Frage, was in den vorhandenen, als kompromittiert markierten Dateien, ursprünglich enthalten war.

Kurz gesagt: Was nicht ist wird nicht vermisst, doch in der Veränderung liegt die Angst.


Kurzbio - Joachim Simon Enengel

Geboren 1987 in Innsbruck

2005: Erster bewusster Kontakt mit Fraktalen: „Ich war fasziniert ob des durch dieses Bild in meinem Kopf
ausgelösten Geräusches.Es war eine einfache Mandelbrot-Menge, ein klassisches Apfelmännchen, und es klang,
als würde sich eine Säure durch das Bild fressen und dabei die unterschiedlichen Farbschichten freilegen.“

2006: Erste Fraktale mit Apophysis und Ultra Fractal erstellt, seither gibt es den Zwischenmenschen auf http://schizomad.deviantart.com

Oktober 2010: Dimensionssprung vom Bildschirm auf Leinwand: „Die Kunst des S“ im Ausstellungsraum
des Digitalexpress Innsbruck

Februar 2011: „Geregeltes Chaos“ in der Galerie der HTL Innsbruck

Seit 2011 wird der Mensch fernab von Innsbruck zum Wissenschaftler und Zeit für den Künstler bedeutungslos

Mehr Info unter: http://fb.com/fractalmadness
Kontakt:
enenglorious[at]gmail.com



Schaufenster Denis ist auch auf Facebook zu finden: https://www.facebook.com/SchaufensterDenis

Impressum: Franz Schuster - Kontakt: gaullacher[at]gmail.com